AGB

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen sind mit Absenden Ihrer Bestellung verbindlich.

INOX-Online-Trading.de / inox-profi.de  by KaiSa GmbH (Stand: Mai 2010) 

§ 1 Allgemeines/ Geltungsbereich
1. Diese Geschäftsbedingungen sind zur Einsichtnahme auf unserer Homepage im Internet veröffentlicht. Auf Wunsch werden diese vor Vertragsschluss zugesandt.
2. Unsere Geschäftsbedingungen für Angebote, Lieferungen und Leistungen gelten ausschließlich; entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Unsere Geschäftsbedingungen gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichender Bedingungen des Kunden die Lieferungen oder Leistungen an den Kunden vorbehaltlos ausführen.
3. Alle Vereinbarungen, die zwischen uns und dem Kunden zwecks Ausführung dieses Vertrages getroffen werden, sind in diesem Vertrag schriftlich niedergelegt.
4. Unsere Geschäftsbedingungen gelten auch für alle künftigen Geschäfte mit dem Kunden.

§ 2 Angebote und Vertragsabschluss
1
. Ein Vertrag mit dem Kunden kommt erst durch schriftliche Auftragsbestätigung wie auch E-Mail oder durch Übersendung der Rechnung oder durch Entgegennahmen der Waren zustande.
2. Alle Angebote sind freibleibend, für Datenübermittlungsfehler ins Internet, sowie Schreibfehler übernehmen wir keinerlei Haftung. Alle Preisangaben verstehen sich exklusive der derzeit in Deutschland gültigen Mehrwertsteuer.
3. Die auf unserer Shop-Startseite ausgewiesenen Sonderangebote gelten grundsätzlich nur 'solange der Vorrat reicht!

4. Alle Angebote werden nach besten Wissen erstellt. Nachträgliche Anpassungen hinsichtlich Montage und Stückzahl behalten wir uns vor. Wir übernehmen keine Garantie hinsichtlich auf die Vollständigkeit unserer Angebote.                                                                      



§ 3 Preise und Lieferzeiten

1. Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, gelten unsere Preise "ab Lager" zuzüglich Versandkosten und Transportkosten. Diese werden linear nach Gewicht zuzüglich einer Pauschale automatisch berechnet und werden auf der Versandkostenseite vor Abschluss des Bestellvorganges ausgewiesen. Die maximalen Versandkosten werden Ihnen ebenfalls vor dem Abschluss Ihrer Bestellung bekannt gegeben. Ausnahme hierbei sind Speditionslieferungen, die Kosten hierbei werden mit Absprache des Kunden vereinbart.
2. Bestellweite Rabatte sind, soweit angeboten, auf dem Bestellschein ausgewiesen.
3. Die gesetzliche Mehrwertsteuer ist in unseren Preisen nicht eingeschlossen; sie wird in gesetzlicher Höhe am Tag der Rechnungsstellung in der Rechnung gesondert ausgewiesen.
4. Zahlgebühren werden in Ihnen auf der Zahlarten-Seite je nach gewünschter Zahlungsart zur Auswahl angeboten.
5. Die Lieferung erfolgt in Kürze, in der Regel innerhalb 2-5 Werktagen, spätestens innerhalb von 14 Tagen unter Vorbehalt der Liefermöglichkeit.                                                                                                    
6. Bitte beachten Sie, dass die Produkte der Firmen Treba, Dieda und Schössemtall bei KaiSa nur solang verfügbar sind wir vorrätig.

§ 4 Zahlungsbedingungen
1. Der Kaufpreis ist netto (ohne Abzug), die Zahlungsart ergibt sich aus dem vom Kunden getätigten Auftrag/Angebot.

2. Wir behalten uns vor, Zahlungen durch Scheck oder Wechsel abzulehnen. Der Wechsel oder Scheck ist stets erfüllungshalber hereingenommen, die Forderung bleibt bis zur Erfüllung bestehen. Diskont- und Wechselspesen gehen zu Lasten des Kunden und sind sofort fällig. 
Kommt der Kunde in Zahlungsverzug (30-Tage-Frist), so sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 4% p.a. über dem jeweiligen Basiszinssatz der Deutschen Bundesbank gemäß Diskontsatz-Überleitungsgesetz aufgrund der Einführung des EURO zu fordern. Falls wir in der Lage sind, einen höheren Verzugsschaden nachzuweisen, sind wir berechtigt, diesen geltend zu machen. Der Kunde ist jedoch berechtigt, uns nachzuweisen, dass uns als Folge des Zahlungsverzuges kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist.
3. Hinweis: Gemäß § 284 III BGB befinden Sie sich in Verzug, wenn Sie seit Zugang der Rechnung mehr als 30 Tage verstreichen lassen. Mit Ablauf dieser 30-Tage-Frist fallen automatisch 6,97 Prozent Verzugszinsen und die Mahngebühren an (§ 288 Absatz 1 BGB)). Das Versenden einer Mahnung ist seit Mai 2000 nicht mehr notwendig, um den Verzug eintreten zu lassen.

4. Mahngebühren/Auslagen werden wie folgt berechnet:
- erste Mahnung  = 5,50 €
- zweite und letzte Mahnung =10,00 €.
- Abgabe an Inkassounternehmen = 25,00 €
 
5. Aufrechnungsrechte stehen dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind.
6. Der Kunde ist zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechtes insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.
7. Rücklastschriftgebühren und weitere damit verbundene Kosten gehen zu Lasten des Käufers; wir erheben eine Rücklastschriftpauschalgebühr i.H. von 7,50 € pro retourniertem Vorgang zzgl. einer Wiedereinlagerungsgebühr von 25% des Warenwertes zzgl. Mwst.
8. Lieferungen auf Rechnung erfolgen bei Neukunden, positive Auskunft/Bonitätsprüfung vorausgesetzt, bis maximal 100 € Auftragswert (bei höheren Auftragswerten akzeptieren wir nur Zahlung per Vorab-Lastschrift, Vorkasse, Nachnahme oder Barzahlung bei Übergabe der Ware. Auslandslieferungen können nicht auf Rechnung erfolgen.
9. Bei fehlenden, falschen oder nicht im öffentlichen Telefonverzeichnis eingetragenen Kontaktrufnummern, behalten wir uns die Stornierung des Auftrages oder Änderungen der Zahlungsart (keine Lieferung auf Rechnung) vor.
10. Unsere angebotenen Zahlungsmöglichkeiten und Konditionen werden Ihnen auf der Bestellabschluss-Seite eröffnet (vor Abschluss Ihrer Bestellung) und können dort von Ihnen ausgewählt werden.
11. Bei gewünschter Zahlungsart "Vorkasse" erwarten wir Ihren Zahlungseingang innerhalb einer Frist von 2 Wochen. Nach Ablauf dieser Frist wird Ihr Auftrag kostenpflichtig von uns storniert. Die hierfür fälligen Stornierungsgebühren betragen 10% des Warenwertes für Beschaffung, Verpackung und Lagerung zuzüglich 25,00 € Verwaltungskostenaufwandspauschale.

§ 5 Lieferbedingungen & Rücknahme
1. Die Einhaltung unserer Lieferverpflichtung setzt weiterhin die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtung des Kunden voraus. Die Einrede des nicht erfüllten Vertrages bleibt vorbehalten. Bitte beachten Sie hierzu unsere gesondert ausgewiesnen Lieferkonditionen unter Kundeninformation - Versand - die gilt nur für Lieferungen in Länder welche un unserem Shopsystem verfügbar sind.
2. Kommt der Kunde in Annahmeverzug oder verletzt er sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den uns insoweit entstehenden Schaden einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten.
3. Sofern die Voraussetzungen von Nummer 2 vorliegen, geht die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung des Vertragsgegenstandes in dem Zeitpunkt auf den Kunden über, in dem dieser in Annahme- oder Schuldnerverzug geraten ist.
4. Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern als Folge eines von uns zu vertretenden Lieferverzugs der Kunde berechtigt ist geltend zu machen, dass sein Interesse an der weiteren Vertragserfüllung in Fortfall geraten ist.
5. Wir haften ferner nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Lieferverzug auf einer von uns zu vertretenden vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzung beruht; ein Verschulden unserer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen ist uns zuzurechnen. Sofern der Lieferverzug nicht auf einer von uns zu vertretenden vorsätzlichen Vertragsverletzung beruht, ist unsere Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
6. Wir haften auch nach den gesetzlichen Bestimmungen, soweit der von uns zu vertretende Lieferverzug auf der schuldhaften Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht beruht; in diesem Fall ist aber die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
7. Ist ein Artikel längerfristig nicht lieferbar, behalten wir uns vor ihn, soweit möglich gegen ein vergleichbares Produkt zu tauschen, oder die entsprechende Artikel-Position zu löschen. Dieses Vorgehen kann ohne Rücksprache mit dem Käufer vorgenommen werden.
8. Wir behalten uns insbesondere die Ablehnung einer Bestellung vor, soweit die bestellte Ware auch für uns nicht mehr verfügbar oder nur verbunden mit erheblichen, über das normale Maß hinausgehenden Schwierigkeiten beschaffbar ist.                                                                                                                                                                                                                                                         

9. Rücknahme: Grundsätzlich besteht ausserhalb der gesetzlich geregelten Vorgaben kein Recht auf Rücknahme. Ein Umtausch ist ausgeschlossen. In Ausnahmefällen kann, nur nach ausdrücklicher schriftlicher Einverständisserklärung von KaiSa GmbH (Geschäftsleitung), die Ware unter Berechnung von 30% Wiedereinlagerungsgebühr auf den netto Warenwert, zurückgenommen werden. Die Ware muss in einwandfreiem Zustand und original verpackt sein. Der Versand erfolgt kostenfrei an KaiSa GmbH. Die Rücküberweisung oder die Lieferung der Neuware erhalten Sie innerhalb von 10 Werktagen nach Eingang der Retourware.                                                                               

 

§ 6 Versand und Gefahrübergang
1. Die Lieferung der Waren ist "ab Lager" vereinbart. Die Kosten für den Versand ergeben sich aus dem vom Kunden getätigten Auftrag/Angebot und werden Ihm vor Abschluss der Bestellung eröffnet.
2. Wird der Versand auf Wunsch des Kunden verzögert, geht die Gefahr mit der Meldung der Versandbereitschaft auf ihn über.
3. Unsere Waren werden über die Deutsche Post AG, DHL, GLS oder andere Logistikunternehmen versandt. Wir behalten uns vor, die jeweils günstigste Versandart, je nach Beschaffenheit der Ware, zu wählen.
4. Die Gefahr bzw. das Risiko geht mit Übergabe an die Deutsche Post AG, DHL, GLS oder andere Logistikunternehmen auf den Käufer über. Bei unversicherten Sendungen über die Deutsche Post AG (z. B. Warensendung, Päckchen, Briefe) trägt der Käufer das Versandrisiko, d.h. ein eventueller Verlust oder eine Beschädigung der Sendung auf dem Transportweg gehen zu Lasten des Käufers.                                          
5. Der Versand von Gütern mit einer Gesamtlänge von mehr als 2 m und ein Gewicht von über 40 kg erfolgt mit Spedition. Die Kosten hierfür werden ermittelt und ggf.nachträglich mitgeteilt. Wir behalten uns vor nachträgliche Änderungen bei einer Bestellung unter Absprache des Kunden vorzunehmen.  


§ 7 Gewährleistung

1. Die Lieferung der Vertragsprodukte erfolgt mit der gebotenen Sorgfalt. Wir gewährleisten, dass die Waren in den zugehörigen Produktinformationen allgemein zutreffend beschrieben und in diesem Rahmen einsetzbar sind. An eine Zusicherung bestimmter Eigenschaften sind wir nur nach schriftlicher Bestätigung gebunden. Die sich aus der Produktinformation Beschreibungen stellen keine Zusicherung bestimmter Eigenschaften dar.
2. Es besteht keine Gewährleistung dafür, dass das Produkt den speziellen Anforderungen des Kunden genügt. Der Kunde trägt die alleinige Verantwortung für Auswahl und Nutzung sowie für die damit beabsichtigten Ergebnisse.
3. Soweit ein von uns zu vertretender Mangel vorliegt, sind wir nach unserer Wahl zur Mängelbeseitigung oder zur Ersatzlieferung berechtigt.
4. Schlägt die Mängelbeseitigung nach zwei Versuchen fehl oder sind dem Kunden weitere Versuche nicht zuzumuten, so ist der Kunde nach seiner Wahl berechtigt, Wandelung (Rückgängigmachung des Vertrages) oder eine entsprechende Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) zu verlangen.
5. Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Kunde Schadensersatzansprüche geltend macht, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, einschließlich von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unserer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen. Soweit uns keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
6. Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern wir schuldhaft eine wesentliche Vertragspflicht verletzen; in diesem Fall ist aber die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Im Übrigen ist die Schadensersatzhaftung ausgeschlossen; insoweit haften wir insbesondere nicht für Schäden, die nicht am Vertragsgegenstand selbst entstanden sind.
7. Die zwingenden Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.
8. Handelt es sich bei unserem Kunden um einen Unternehmer im Sinne von § 14 BGB, so ist die Gewährleistungsfrist auf die Dauer eines Jahres, beginnend mit Erhalt der Ware, beschränkt - sofern es sich nicht um verderbliche Produkte wie z.B. lebende Pflanzen handelt.

§ 8 Gesamthaftung

1. Eine weitergehende Haftung auf Schadensersatz als in § 8 vorgesehen, ist- ohne Rücksicht auf die Natur des geltend gemachten Anspruchs- ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für Schadensersatzansprüche aus Verschulden bei Vertragsschluss, positiver Vertragsverletzung oder wegen deliktischer Ansprüche gemäß § 823 BGB.
2. Schadensersatzansprüche wegen Unmöglichkeit oder wegen Unvermögens bleiben unberührt.
3. Gleiches gilt, soweit die Haftung aufgrund der Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes zwingend ist.
4. Soweit die Schadensersatzhaftung uns gegenüber ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch im Hinblick auf die persönliche Schadensersatzhaftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

§ 9 Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur Bezahlung des Kaufpreises Eigentum des Verkäufers. Über Zwangsvollstreckungsmaßnahmen Dritter in diese Waren hat der Käufer den Verkäufer unverzüglich unter Übergabe der für den Widerspruch notwendigen Unterlagen zu unterrichten. Mit Tilgung der Forderungen des Verkäufers geht das Eigentum der Ware an den Käufer über.

§ 10 Mängelrügen
Offensichtliche Mängel sind unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Kalendertagen zu rügen. Die Frist beginnt mit dem Empfang der Ware durch den Käufer. Die Mängel sind bei KaiSa schriftlich einzureichen.

§ 11 Widerrufsrecht im Versandhandel (Paragraph 3 Fernabsatzgesetz)

Wir gewähren ein umfassendes Widerrufsrecht innerhalb von 30 Kalendertagen ab Erhalt der Ware. Der Widerruf wird ausgeübt durch schriftliche Erklärung oder ausreichend frankierte Rücksendung der Ware. Zur Wahrung der Frist genügt das rechtzeitige Absenden. Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Sonderanfertigungen. Widerrufsrecht von 14 Kalendertagen.
Unsere Versandkosten werden nicht gutgeschrieben.

§ 12 Datenschutz
1. Persönliche Daten
Ihre persönlichen Daten, die Sie uns bei der Bestellung übermitteln, werden ausschließlich zur Bearbeitung der Bestellung benutzt und anschließend in unserem Warenwirtschaftssystem gespeichert. Auf keinen Fall werden Daten an Dritte weitergegeben.

2. Verschlüsselte Datenübertragung
Für die Übertragung Ihrer Rechnungsdaten-Information beim Abschicken der Bestellung, benutzen wir eine mit SSL verschlüsselte Übertragung. Es steht Ihnen frei die Daten ggf. unverschlüsselt zu übertragen, falls Ihr Browser kein SSL unterstützt.

3. Kataloge, Zeichnungen und Bilder

Nachdruck unserer Kataloge, Zeichnungen sowie der Bilder, auch von Zeichnungen oder sonstigen Bildern unserer Onlineseiten, ist nur mit unserer schriftlichen Genehmigung gestattet. An Zeichnungen, Bilder und sonstigen Unterlagen behalten wir uns das Eigentum und Urheberrecht  vor. Die Angaben in den Katalogen, Zeichnungen und Bildern über Leistungen und  Abmessungen sind unverbindliche Richtwerte. Maß- und Konstruktionsänderungen im Zuge technischer Weiterentwicklung behalten wir uns vor.


§ 13 Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung aus diesen Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein oder werden, bleiben die übrigen Vereinbarungen hiervon unberührt

§ 14 Gerichtsstand-Erfüllungsort

1. Sofern der Kunde Vollkaufmann ist, ist unser Geschäftssitz Gerichtsstand; wir sind jedoch berechtigt, den Kunden auch an seinem Wohnsitzgericht zu verklagen.
2. Handelt es sich bei dem Kunden um eine Privatperson, ist sein Wohnsitzgericht Gerichtsstand.
3. Erfüllungsort ist unser Geschäftssitz.

§ 15 Firmenanschrift/Impressum

 

KaiSa GmbH

Geschäftsführer Kai Pohatschka

Industriestrasse 27-31

35580 Wetzlar

Email: info@inox-profi.de

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Inox-Profi

Kontoverbindung:

KaiSa GmbH
Sparkasse Wetzlar
Kto: 2051175
BLZ: 515 500 35
IBAN:  DE82 5155 0035 0002 0511 75
SWIFT-BIC: HELADEF1WET
 
 
Verwendung:  Auftragsnummer + Ihr Name. bei eBay:  Angebotsnummer + Ihr Name
 
 
 


 

   

 
Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.